Auf den Spuren der Geschichte

Kirchen & Denkmäler

 

Georgenkirche

Die Georgenkirche ist die Hauptkirche im Zentrum Eisenachs. Sie ist die Größte und als Taufkirche Johann Sebastian Bachs auch bekannteste unter den Kirchen. Martin Luther sang hier als Schüler in der Kurrende.

Nikolaikirche und Nikolaitor

Die Nicolaikirche wurde um 1180 errichtet und gilt sie als eines der zuletzt entstandenen romanischen Bauwerke Thüringens. Die dreischiffige romanische Basilika prägt mit dem Nikolaitor das Bild des Karlsplatzes.

Die katholische Elisabethkirche

Die Kirche wurde nach dem Vorbild der Elisabethkirche in Marburg im neugotischen Stil gebaut. Die eindrucksvolle Kirche, sowie ihr 42 Meter hoher Turm, bestehen aus Muschelkalk- und Sandstein.

Alte Synagoge

Die Eisenacher Synagoge wurde in der Pogromnacht am 9. November 1938 völlig zerstört. Heute erinnert dort, wo sie einst stand, eine Gedenkstätte an diese Tat und an die darauf folgende Vertreibung und Vernichtung der Eisenacher Juden.

Gedenkstätte „Goldener Löwe“

In Eisenach befindet sich eine der wichtigsten Stätten der Geschichte der deutschen Sozialdemokratie: In der Gaststätte „Goldener Löwe“ wurde 1869 die Sozialdemokratische Arbeiterpartei gegründet.

Flächendenkmal Südviertel

Das größte zusammenhängende Villenviertel findet sich in Eisenach an den Hängen unterhalb der Wartburg. Die unter Denkmalschutz stehenden Villen stehen für die Blütezeit europäischer Baukunst der Jahrhundertwende.

Burschenschaftsdenkmal

Das 33 Meter hohe Burschenschaftsdenkmal, welches auf einer Anhöhe über den Dächern des Eisenacher Villenviertels thront, ist jenen gewidmet, die im 19. Jahrhundert unter Einsatz ihres Lebens für Einheit und Freiheit in Deutschland antraten.

www.burschenschaftsdenkmal.de

Schwarzer Brunnen

Der Schwarze Brunnen erinnert an eine furchtbare Katastrophe, die sich am 01. September 1820 ereignete. Pulver- und Munitionswagen französischer Truppen explodierten mitten in der Stadt.

Bachdenkmal

Das Bachdenkmal am Frauenplan vor dem Bachhaus wurde von Adolf von Donndorf geschaffen und 1884 eingeweiht. Der Gedanke an ein Bachdenkmal für Eisenach kam schon 1850 auf. Viele Jahre sollte es dauern, bis ein „Denkmal-Comitee“ den Auftrag an Adolf von Donndorf erteilen konnte.

www.bachhaus.de

Lutherdenkmal

Auf dem ältesten Marktplatz von Eisenach steht das von Adolf von Donndorf geschaffene Lutherdenkmal. Vier Reliefs geben u.a. Szenen aus Luthers Leben in Eisenach und auf der Wartburg wieder.

 
(c) Thamm

 

Gerne können sie uns per E-Mail unter info(at)sophienhotel.de oder telefonisch
unter +49 (0)3691 - 251-0 erreichen. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. 
Ihr Göbel's Sophien Hotel.


Hinweis

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.

Hier können Sie ihren Browser aktualisieren

Schliessen ×